Autor

 

Andi Schoon ist Professor für Kultur- und Medienwissenschaft an der Hochschule der Künste Bern. In einem früheren Leben war er Sänger und Gitarrist der Hamburger Band Jullander und arbeitete als freier Journalist (u.a. für die Spex, Zeit und taz). Buchveröffentlichungen: Die Ordnung der Klänge (2006), Das geschulte Ohr (2012), sujet imaginaire (2014).

Inhalt

 

In vier Miniaturen erzählt Andi Schoon von Biografien der Spätmoderne. 
Wir begegnen dem neurechten Unternehmensberater Alois Paschen und seinen Berliner Zwiegesprächen mit den Geistern der Vergangenheit. Die Hamburger Medienkünstlerin Sarah Tobler möchte das Neo-Biedermeier ihrer Partnerschaft abschütteln. Doch es gibt kein Entkommen, auf jeder Flucht begegnet man schließlich sich selbst. Der Anthropologe Dieter Ganske unternimmt in Tanger den Versuch, das Geheimnis eines sagenhaften Schriftstellers zu lüften. Und in Bern gerät das elitäre Weltbild des Theologieprofessors Konrad Bruckner beim jährlichen Praxistest seiner Predigten ins Wanken. 
Vier Miniaturen über Ideen, Annahmen und Zweifel – kurzweilig und pointiert.

Buch

 

Andi Schoon: Die schwache Stimme

 

Erzählung

Taschenbuch, 120 Seiten

ISBN 978-3-86485-189-6

14 Euro

Textem Verlag 2018 

 

 

 

Verlag und Impressum

 

Textem Verlag

Schäferstraße 26 (rechts)

D-20357 Hamburg

Telefon +49 (0)40 31973763 

+49 (0)1705810536

E-Mail: post(at)textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

 

Auslieferung für Buchhändler: 

SOVA, Fax: (06181) 9088073

 

 

Konto:

Gustav Mechlenburg, Textem Verlag

Hamburger Sparkasse

IBAN DE60 2005 0550 1251 1253 22

BIC HASPDEHHXXX

Umsatzsteuer-Identifikations-Nr.: DE225225354

 

 

 

Backlist bei buchhhandel.de >>

 

Textem-Titel bei amazon.de >>