Künstler

 

Matthias Meyer

 

geboren 1972, studierte Freie Kunst

an der Muthesius Hochschule Kiel und

an der Akademie der bildenden Künste

in Wien. Seine Arbeiten wurden in

Einzel- und Gruppenausstellungen ge-

zeigt, u. a. im Kunstverein für die

Rheinlande und Westfalen Düsseldorf,

Kunstmuseum Bonn, Kunstverein

Hamburg, Martin-Gropius-Bau

Berlin, DeSingel Antwerpen, Galerie 

Eva Winkeler Frankfurt/Köln und Konrad Fischer

Galerie Düsseldorf. Er lebt in Hamburg.

Inhalt

 

Matthias Meyer jagt den Nullpunkt als Erzähler. Seine Geschichten lassen jede Handlung aus und reduzieren sich zur Atmosphäre. Seine räumlichen, fotografischen und filmischen Arbeiten verdichten eine unbewusste Dunkelheit, die sich aus einem kinematografischen Bildgedächtnis generiert und somit lesbar bleibt. Es sind geloopte Visionen voller Leere, deren Bezugsfeld sich vom Stummfilm der 20er Jahre bis zum Autorenfilm der 60er spannt. Seine Aktionen im Kunstbetrieb projizieren die blinden Flecken aus der Traumfabrik vice versa in die Realität. Ausstellungsräume werden Kinosäle ohne Film. Ein Symphonieorchester, das schläft. Ein amerikanischer Schauspieler, der einen Galerieschlüssel in Manhattan verlieren soll. Immer arbeitet Meyer als Ghostwriterzwischen den Headlines des Showbusiness, vermischt poetische Fiktion mit medialer Wirklichkeit. Ein konstantes Verschwinden, eine permanente Flüchtigkeit, ein geheimes Ein- und Ausblenden.

 

Ingo Gerken 

Buch

 

Matthias Meyer: A Noble Void

 

240 Seiten, 1-farbig, zahlreiche Abbildungen

Hardcover mit Schutzumschlag

116 x 188 mm

ISBN: 978-3-941613-38-6

Katalog mit Texten von Katha Schulte und Giles Bailey

Preis: 14,90 Euro

Textem Verlag 2011

 

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg

 

Gestaltung: Anna Sophie Bertermann

 

Druck & Herstellung: Vier-Türme GmbH – Benedict Press, Münsterschwarzach

 

 

Bestellen unter versand(at)textem.de

 

 

Textem Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16,

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536

E-Mail: post(at)textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

 

Auslieferung für Buchhändler:

SOVA, Fax: 069 / 41 02 80

 

Konto: Gustav Mechlenburg, Textem Verlag

Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50, KNr. 1251125322 Umsatzsteuer-Identifikations-Nr.: DE225225354