Die Herausgeber

Prof. Dr. Andrea Sabisch, geb. 1970, seit 2010 Professorin für Erziehungswissenschaft, Ästhetische Bildung an der Universität Hamburg. 2007 Vertretungsprofessur Kunstpädagogik an der Universität Oldenburg. Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Symptomatologie der Bilderfahrung, Indirekte Empirie, Ungewissheit in der visuellen Bildung.

 

Dr. phil. Manuel Zahn, seit 2017 Professor für Ästhetische Bildung an der Universität zu Köln. Er studierte Sonderpädagogik, Erziehungswissenschaft, Philosophie und Psychologie an der Universität Hamburg und promovierte über „Ästhetische Film-Bildung“. Er war Vertretungsprofessor für Kunstpädagogik an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Oldenburg und Hamburg. Seine Arbeitsgebiete sind Erziehungs- und Bildungsphilosophie, Medienbildung (insbesondere Filmbildung), Kunstpädagogik und Ästhetische Bildung in der digitalen Medienkultur.

 

 

Inhalt

Praktiken der Bildverknüpfung sind basale Kulturtechniken, die Aufmerksamkeit stiften, unsere Blicke lenken und uns miteinander wie auch mit der Welt verbinden. Sie bestimmen unser Leben und durchdringen unsere Forschungen zunehmend. Vor diesem Hintergrund befragt der interdisziplinäre Sammelband den systematischen Ort der Assoziation im Umgang mit Bildern. Dazu stellt er der Assoziation als sprachlicher Verknüpfung und narrativer Bildverkettung die Ordnungen und Verbindungen visueller Assoziationen an die Seite. Letztere offenbaren eine andere, vielschichtige Weise medial gebahnter bildlicher Anschlüsse und Übergänge, die sich zum Imaginären hin öffnen. In dieser Perspektive widmen sich die Autor*innen und Künstler*innen den visuellen Assoziationen aus unterschiedlichen Feldern und institutionellen Kontexten der Kunst und ihrer Vermittlung, der Philosophie und der Wissenschaft. Visuelle Assoziationen kommen dabei in ihrer Medialität und Performanz in den Blick, die sich zum einen als die je spezifischen Verfahren und Praktiken der Sichtbarmachung und Konstellation von Bildern und zum anderen als Movens eines visuellen Denkens zeigen.

 

Mit Beiträgen von Natascha Adamowsky, Alejandro Bachmann, Andrea Becker-Weimann, Utz Biesemann, Astrid Böger, Georges Didi-Huberman, Jennifer Eckert, Mira Fliescher, Gerrit Frohne-Brinkmann, Gregor Hildebrandt, Simone Kesting, Alexander Kluge, Paula Loeding, Jan Masschelein, Michaela Melián, Dieter Mersch, Julia Metropolit, Nanne Meyer,

Volkmar Mühleis, Michaela Ott, Karl-Josef Pazzini, Peter Piller, Andrea Sabisch, Michael Sailstorfer, Olaf Sanders, Caspar Sänger, Lukas Sonnemann, Stefanie Schlüter, Rebekka Seubert, Dilek Tas, Elena Weit, Susanne Witzgall, Manuel Zahn und Lena Ziese

Buch

 

Visuelle Assoziationen

Bildkonstellationen und Denkbewegungen in Kunst, Philosophie und Wissenschaft

 

Hg. Andrea Sabisch, Manuel Zahn

Gestaltung: Stefan Fuchs

 

Textem Verlag, Hamburg 2018 

Druck: Druckhaus Köthen 

ISBN: 978-3-86485-195-7

440 Seiten, 27 Euro

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

 

Textem-Kulturmagazin http://www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler:  

SOVA, Fax: (06181) 9088073