Künstler / Autor

 

Patrick Gabler, geboren 1967 in München. Seine Zeichnungen wurden in diversen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, u. a. bei Jordan / Seydoux - Drawings & Prints in Berlin, in der Galerie Bernard Jordan Paris, in der Galerie Renate Kammer in Hamburg und zuletzt auf der INK ASIA in Hongkong. Seine Zeichnungen sind in öffentlichen Sammlungen wie dem Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin und der Achenbach Collection, Museum of Fine Arts, San Francisco vertreten.

 

Johann Hinrich Claussen, geboren 1964 in Hamburg. Nach Stationen als Pastor, dann als Propst und Hauptpastor in Hamburg ist Dr. Johann Hinrich Claussen seit 2016 Kulturbeauftragter des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland.

 

 

Inhalt

 

Die Tuschzeichnungen von Patrick Gabler sind angefüllt mit großen Kreisen, die kleine Kreise umschließen, um von ihnen aufgebrochen zu werden. Mit Wirbeln, die sich verdichten und auflösen. Mit Strömungen, die sich zusammenballen und voneinander lösen. Sie haben in sich ein Maß, nämlich das Maß der Hand, die sie auf das Blatt gesetzt hat: die Drehung aus dem Handgelenk, den Schwung von Finger und Arm.

Oft genug werden sie ihren Ort und ihre Eigengestalt aus diesem Schwung gewonnen haben. Eine Kreisbewegung wird zur nächsten geführt haben. Sie folgen der Hand, die sie auf das Blatt bringt, und die Hand folgt ihnen. Doch wie viel davon ist genug, zu wenig, genau richtig? Dafür gibt es kein vorgesetztes Maß, keine Grenze, keinen Halt, sondern nur die Entscheidung des Zeichners, es jetzt gut sein zu lassen.

Manchmal wird der Betrachter in den Zeichnungen etwas sehen, das ihn an anderes erinnert: meteorologische Strukturen, Wolken und Winde, Fluten und Wirbel, Sturm und Lufthauch, Lichtblick und Aureole. Das mag in ihm Erinnerungen an klassische Gemälde wachrufen: Meister des europäischen Barock oder der ostasiatischen Tradition. Vielleicht wird es ihn auch für einen Augenblick an die Grenze des Sichtbaren führen und ihn einen Moment lang innerlich darüber hinausschauen lassen: Transzendenz, Epiphanie und Himmelfahrt. Irgendwann aber wird er sich selbst die ebenso einfache wie schwierige Frage stellen müssen, wann er genug gesehen hat.

(Auszug aus dem Katalogtext von Johann Hinrich Claussen)

Buch

 

Patrick Gabler: Zehn Zeichnungen / Ten Drawings I–X , 2013 – 2016

 

31,5 x 21,0 cm, 24 Seiten

Klappenbroschur mit Fadenheftung

Text von Johann Hinrich Claussen

in Deutsch und Englisch

Gestaltung: Tom Wibberenz

ISBN 978-3-86485-180-3

Textem Verlag, Hamburg 2017, 18 Euro

 

Es gibt eine Vorzugsausgabe.

20 Exemplare mit einer ins Buch

eingelegten, signierten Aquatintaradierung,

100 Euro.

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

Textem Verlag
Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16
D-22769 Hamburg
Telefon (+49) 0-1705810536  

 

E-Mail: post(at)textem.de

Textem-Kulturmagazin http://www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler:  

SOVA, Fax: (06181) 9088073