Künstlerin / Autorinnen

 

Hella Gerlach, geboren 1977 in Köln. Lebt und arbeitet in Berlin.

 

Sie studierte experimentelle Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf, Kunstgeschichte an der Universität zu Köln und Produktdesign an der Köln International School of Design. 

 

Gerlach ist Initiatorin des Ausstellungsprojektes DIE FUGE (2009-2012), redaktionelles Mitglied der ersten Ausgabe des Magazins SKULPI (2010), Co-Initiatorin der Ausstellungsplattform WHEELY (2005-2007) sowie Kuratorin im Kollektiv der Simultanhalle, Köln (2003-2006).

 

Ihre Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt, u. a. im Kunstverein Braunschweig, Welcome Screen (London), Galeria Acappella (Neapel), Kunstverein Hildesheim/Roemer-Pelizaeus Museum, Goethe Institut (Glasgow), Kunstverein Schwerin/Museum Schloss Schwerin,  STUDIO, Berlin, KW, Berlin, Kunstverein Hamburg, Mark Morgan Perez Garage (Buenos Aires), Bonner Kunstverein, Kunstverein Langenhagen, Kunsthaus Dresden, Kunstpavillon (Innsbruck).

 

 

Fiona McGovern ist Kunsthistorikerin und freie Autorin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf der künstlerischen Ausstellungsgeschichte und -theorie, den Schnittstellen von Bildender Kunst und Musik seit den 1960er Jahren sowie der Geschichte der Kunstgeschichte.

 

Sasha Rossman ist Kunsthistoriker und promoviert zu „Das Loch in der Moderne“ an der Universität Konstanz.  

Inhalt

 

(...)

 

Diese Reibungen und Ungewissheiten schließen einen Stillstand durch Klärung auf. Die Arbeiten stellen sich zu keinem Zeitpunkt als ausgewogenes Ganzes dar, da sie immerfort ihre Form ändern oder auseinanderbrechen. Ihre absichtlich prekären Formen schlagen stattdessen Möglichkeiten vor, indem sie sich selbst als verkörperte Werkzeuge für die sich entfaltenden wechselseitigen sinnlichen und mentalen Befragungen anbieten. Wie dehnbare Henkel verbiegen sich Gerlachs Medien überspannende Arbeiten, wenn wir uns mit ihnen verbiegen: Slide to unlock.

 

 

Buch

 

Hella Gerlach: Ein gedanklicher Stretch

Broschur, 128 Seiten

200 x 280 mm

Deutsch/Englisch

Autoren: Fiona McGovern, Sasha Rossman

Übersetzung: Alex Paulick, Yumin Li

Gestaltung: Katrin Friedmann

Druck & Herstellung: druckhaus köthen

Preis: € 22,-

ISBN: 978-3-86485-126-1

Textem Verlag 2016

 

Die Realisierung der Publikation erfolgte mit freundlicher Unterstützung des Berliner Senats, Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten sowie der Käthe-Dorsch-und-Agnes-Straub-Stiftung, Berlin.

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

Textem Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16, 

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536 

E-Mail: post@textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler: 

SOVA, Fax: (06181) 9088073