Inhalt

 

Große, grafische, goldene Buchstaben – eingestanzt in einen aus grauem Buchleinen gefertigten Hardcoverumschlag – kündigen uns den großen Preis an.

 

„Augenblick mal …“, werden sich viele beim Anblick des Titels dieses Buches fragen: „War das nicht so eine Quizshow in den 70er und 80er Jahren?“


Und ja, es stimmt: Eine Spielshow mit diesem Namen gab es wirklich und dazu auch noch sehr erfolgreich. Unter der Moderation von Wim Thoelke stellten sich in den Jahren 1974 bis 1992 im monatlichen Turnus Hobbyexperten in einem selbst gewählten Spezialgebiet den Fragen des Moderators. In einer Zeit noch vor dem Internet und Wikipedia vermochte man durch solch ein Nerdwissen zu brillieren und zu begeistern. Die Quizshow erzielte damals Rekordeinschaltquoten von bis zu 60 %.

Kindheitserinnerungen werden wach und verleiten uns zu glauben, man würde beim Aufklappen des Buches in eine ausgeblichene, pastellfarbene Welt mit Altherrenmoderation, Fönwellen, Hornbrillen, Vokuhilas, Schulterpolstern und Schnauzbärten eintauchen.

Doch es kommt ganz anders. Wie bereits in vielen seiner vorherigen Fotoprojekte fordert uns Volker Renner wieder einmal heraus, mit altbekannten Erwartungshaltungen zu brechen.

Anstatt der erwarteten Quizshowaufnahmen sehen wir Hände von den Bildrändern aus in teils farbenfrohe, teils düstere Hintergründe hineinragen. Sie wirken mal fein, fragil, leise, schüchtern, verklemmt, zurückhaltend und an anderer Stelle kräftig, grob, herausfordernd, willensstark, laut, präsent. Die abgebildeten Bilder leben durch das Zusammenspiel von Licht, Farbe, Haltung und Bildkomposition. Wir glauben durch die Hände Rhythmus und Bewegung, Emotionen und Gesang wahrzunehmen. Sie ringen nach Aufmerksamkeit und erzählen uns Geschichten über Liebe, Schmerz, Freude, Trauer und andere Gefühlslagen.

Schnell wird klar, dass mit "Der Große Preis" nicht die anfangs beschriebene Quizshow gemeint ist, sondern ein anderes Event im Mittelpunkt dieses Buches steht.

Volker Renners Bilder sind im Rahmen des 56. Eurovision Song Contest in Düsseldorf im Mai 2011 entstanden. Es sind Bilder, die uns nicht Großes dieser Show aufzeigen, sondern vielmehr unseren Blick auf kleine Gesten dieser Veranstaltung lenken. Das vermeintlich Nebensächliche wird ins Rampenlicht gerückt. Das Wesentliche, nämlich die dazugehörigen Protagonisten, wird ausgeblendet – einfach abgeschnitten – und wir ertappen uns bei dem Versuch, es zu ergänzen, das Bild zu vervollständigen.

Und an dieser Stelle scheint einem die Wahl des Titels dann doch auf einmal klar: Es ist ein Bilderrätsel, in das wir uns hineinbegeben haben. Die Ausschnitte wieder in ihren Gesamtzusammenhang zurückzuführen, sie aus ihrer Fragmentierung zu befreien. Wir ordnen teils bewusst und teils unbewusst den Fotos Klänge, Melodien, Choreografien, Bewegungsabläufe, Bühnenakrobatik, Kostüme, Figuren und Interpreten zu. Und dadurch scheinen wir selbst zum idealen Kandidaten mit Nerdcharakter für "Der Große Preis" zu mutieren. (Christoph Jantos)


Volker Renner wurde 1977 geboren und lebt in Hamburg.

Inhalt

Weitere Bücher von Volker Renner

Buch

 

Volker Renner: Der große Preis

 

Gestaltung: Christoph Steinegger

ISBN: 978-3-86485-049-3

Preis: 27 €

Seitenzahl: 64

24 x 30 cm, Hardcover

Textem Verlag 2013

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

 

Textem Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16, 

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536 

E-Mail: post@textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler: 

SOVA, Fax: (06181) 9088073