Künstlerin / AutorInnen

 

JENNIFER BENNETT, geboren 1976 in Schaffhausen, lebt in Hamburg. Sie ist Preisträgerin des Manor Kunstpreises 2013 in Schaffhausen. Dieser Katalog entstand im Zusammenhang mit der Manor Kunstpreisausstellung „Jennifer Bennett – alienated“ im Museum zu Allerheiligen. Ihre Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, u.a. 2005 bei Les Complices* in Zürich, 2008 13.3964°E“ im Substitut in Berlin, 2010 bei der WCW Galerie in Wilhelmsburg und 2012 bei Dorothea Schlueter in Hamburg. Sie ist Mitinitiatorin des 2011 in Hamburg gegründeten Projekts Friends and Lovers in Underground. Seit 2011 widmet sie sich vermehrt der Musik, welche sie gelegentlich unter dem Namen Jentle ben aufführt.

 

HANNE LORECK, Dr. phil., Studium  der Visuellen Kommunikation, Kunstwissenschaft, Philosophie und Germanistik; Professorin für Kunst- und Kulturwissenschaft, Gender Studies an der Hochschule für bildende Künste Hamburg; freie Kunstkritikerin. Zahlreiche Veröffentlichungen zur zeitgenössischen Kunst- und Kulturtheorie.

 

LEO BETTINA ROOST studierte freie Kunst an der Kunstakademie in Düsseldorf. Sie arbeitet als freie Künstlerin sowie im Bereich Kunst am Bau; leitete den Off-Space 150m2 Largus in Köln und ist als Künstlervertretung im Vorstand des Kunstvereins Schaffhausen tätig. Sie kuratiert die Ausstellung »Jennifer Bennett alienated«, anlässlich des Manor Kunstpreises 2013.

 

STEFAN WAGNER studierte Kunstgeschichte, Filmwissenschaft und Philosophie. Er schreibt regelmäßig für verschiedene Medien, arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter und betreibt das Corner College, einem kollaborativ geführten Raum für Kunst und Design in Zürich.

 

Inhalt

 

Der Focus von Bennetts Arbeiten liegt in der inhaltlichen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Begebenheiten ihres nächsten Umfeldes, aber auch ganz allgemein der urbanen Umgebung und der daraus resultierenden Rahmenbedingungen künstlerischer Produktion. Bennett traut künstlerischen Äusserungen zu, bis in den gesellschaftlichen Alltag hinein zu wirken und diesen auch zu beeinflussen.  

Was Jennifer Bennett auszeichnet, sind ihre bedingungslose Hingabe, ihre Offenheit und der spielerische Umgang mit sehr komplexen Themen. Sie greift Dinge auf, die im Randbereich unserer alltäglichen Wahrnehmung liegen, die wir als gegeben akzeptieren und selten hinterfragen. Bennett transformiert das Wahrgenommene so, dass sie die Restriktion im Gesehenen herausschält, abstrahiert und als die Hauptsache des Kunstwerkes präsentiert. Das ist nie anklagend, vielmehr fordert die Künstlerin auf, in der Auseinandersetzung mit ihrer Kunst selbstverantwortlich Position zu beziehen.

 

Leo Bettina Roost

Buch

 

Jennifer Bennett: Wenn ich ein Blümlein wär`/ 

If I were a delicate blossom

 

Herausgegeben von Museum zu Allerheiligen / 
Leo Bettina Roost

80 Seiten, Hardcover, 19,60 Euro

Deutsch und Englisch

Textem Verlag 2013

ISBN: 978-3-86485-052-3

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

Textem Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16, 

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536 

E-Mail: post@textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler: 

SOVA, Fax: (06181) 9088073