Autor

Michael Glasmeier

Inhalt

Die Frage nach dem Material des Kunstwerkes wird gern in den Hintergrund gedrängt. Doch Material ist nicht nur Teil des künstlerischen Prozesses, sondern bestimmt die Handlung des Künstlers und positioniert den Betrachter wesentlich. Das gilt vor allem für die Kunst seit den 60er Jahren. Generell lässt sich sagen, dass je ökonomischer Material eingesetzt wird, desto größer wird der Anteil des Betrachters. Eine Sammlung von Künstlerstatements in der Mitte des Buches verdeutlicht, wie differenziert mit Material umgegangen wird.
Nora Schattauer setzt als Material für ihre Kunst die Form- und Musterbildung des Minimalen ein. 
Ihr achtseitiger Bildbeitrag »prima materia II« präzisiert den vorliegenden Text.

mit einem Bildessay von Nora Schattauer 

Buch

Michael Glasmeier: Material

56 Seiten, 10 Euro

Textem Verlag 2012

978-3-86485-029-5

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

 

Textem-Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16, 

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536 

E-Mail: post@textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler: 

SOVA, Fax: 069 / 41 02