Autor

 

Armin Chodzinski

 

 

Alle Atlanten: www.textem.de/index.php

Inhalt

 

Für die Entspannung gibt es ganze CD-Sammlungen, die Reihe »Kuschelrock« kennt jeder, Songs, die zur Verkrampfung aufrufen, sind selten, aber auch die gibt es. Verkrampfung ist kein Klassenphänomen. Verkrampfung ist eine Gestimmtheit, die mit Körper und Raum zu tun hat und mit Totalität und Normativität. Das Verschwinden des Körpers in der Wissensgesellschaft ist die Grundlage der Verkrampfung: Die zeitbasierte Nervosität ist tot – es lebe die raumbasierte Verkrampfung! Die verkrampfte Stimmung ist ironiefrei, und die Verkrampfung steigt. Im Sport und beim Sex. Klar, bei fünf Heimniederlagen in Folge.

Buch

 

»V – Verkrampfung«

Eine Einzelstimmung von

Armin Chodzinski

Gestaltung: Christoph Steinegger / Interkool

broschiert, 2011

71 Seiten

ISBN: 978-3-941613-57-7

12 Euro

 

 

Textem-Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16,

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536

E-Mail: post@textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler:

SOVA, Fax: 069 / 41 02 80