Künstlerin / Autoren

 

Stella Geppert: When Destruction Becomes New Form, 2011

12 Briefablagen unterschiedlich zerstört / 12 letter trays differently destroyed

 

Regine Rapp: Abstellen, Aufstellen und Ausstellen

Über das Provisorische und das Prozesshafte in der Kunst von Stella Geppert

– Put Away, Install, Display

On the Provisional and the Processual in the Art of Stella Geppert

 

 

 

Die Publikation erscheint im Zusammenhang mit der Ausstellung „Aufruhr“ in der frontviews gallery, Berlin vom 19.02. - 19.03.2011 // The publication appears in the context with the exhibition „Revolt“ shown at frontviews gallery, Berlin, February 19 – March 19 -2011// www.frontviewsgallery.de

 

 

Inhalt

 

"Der kreative Akt der Zerstörung jener maschinell produzierten Briefablagen in der Serie When Destruction Becomes Form kann nicht nur als ironische Antwort auf die Ästhetisierung industriell gefertigter Waren verstanden werden – diese Arbeit wirkt geradezu wie ein befreiender Faustschlag ins Epizentrum alles Seriellen. Darüber hinaus bringt die Befreiung des Objekts durch die subversive Verkehrung seiner Brauchbarkeit eine Form der Visualisierung von Handlungen mit sich: Die schwarzen Briefablagen wurden auf unterschiedliche Weise bearbeitet – gefaltet, geschleudert, zerbrochen, getreten, besprungen, zerhämmert. Die Dekonstruktion und Dekontextualisierung des Konformen birgt nicht zuletzt jene produktive Instabilität, die Stella Gepperts Werke so häufig gleich einer Infragestellung institutioneller Räume hervorbringen." (Regine Rapp)

 

 

"The creative act of the destruction of those mass-produced letter trays in the series When Destruction Becomes New Form can not only be understood as an ironic response to the aestheticisation of manufactured goods – this work looks almost like a liberating jab at the epicentre of all things serial. The liberation of the object by the subversive reversal of its usefulness also brings along the visualization of an action itself: The black letter trays have been treated in different ways: folded, thrown, crushed, kicked, jumped on, hammered. The deconstruction and decontextualisation of that which conforms, salvages a productive instability so that the works of Stella Geppert usually generate a questioning of institutional space." (Regine Rapp)

 

 

Buch

 

Stella Geppert: When Destruction Becomes New Form

 

Zwei Poster bilden zusammengefaltet und mittels eines Gummiband zusammengehalten einen 12-seitigen Katalog (28 cm x 21 cm). Auf der Rückseite ergeben zusammengefügt die beiden Poster ein grossformatiges Plakat, das ein Objekt aus der Werkgruppe „When Destruction Becomes Form“ skulptural erscheinen lässt.

 

Herausgeber - Editor: Stella Geppert / www.stella-geppert.de

Gestaltung - Design: Knut Bayer elfzwei Grafic Design / www.elfzwei.de / in Zusammenarbeit mit der Künstlerin / in cooperation with the artist

Text - Text: Regine Rapp

Übersetzung - Translation: Christian de Lutz

Korrektur - Correction: Gustav Mechlenburg

Fotos – Credits: Stella Geppert

Repro: Knut Bayer

Herstellung – Produktion: Conrad Druck, Berlin

Auflage – Edition: 500

© Stella Geppert, Autorin und Fotografin, 2011

 

ISBN 978-3-941613-58-4

 

Textem Verlag 2011, 10 Euro

 

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

 

Textem-Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16,

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536

E-Mail: post@textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler:

SOVA, Fax: 069 / 41 02 80