Künstler / Autoren

 

Janine Eggert / Philipp Ricklefs

 

Bastiana Stutterheim

Wiebke Gronemeyer

Florian Waldvogel

Inhalt

 

„... Neue Materien entstehen aus Alten. Das verändert nicht nur ihre Zusammensetzung, sondern betrifft ihr Wesen. Neue Konstellationen sind nur möglich, wenn im Prozess einer Auflösung und Aufhebung Veränderung und Transformation stattfindet. Es ist nicht nur ein Grundgesetz der Physik, dass Energie nie verloren, sondern lediglich umgewandelt werden kann – Transformation ist ein grundlegender Wechsel oder Austausch eines Ordnungsgefüges. Materialien gewinnen ihre Materialität durch die Veränderung ihrer Konstellationen zueinander. ...“

 

aus „Eggert/Ricklefs: Supernova im System“ von Wiebke Gronemeyer

 

 

In einem 60-seitigen Bildtableau entwickelt die von Bastiana Stutterheim, Janine Eggert und Philipp Ricklefs konzipierte Publikation eine Genese der in der Zusammenarbeit der Künstler Eggert und Ricklefs entstandenen Arbeiten. Skizzen und Modelle sowie found footage und eigene Fotografien verknüpfen in einem visuellen 'stream of consciousness' die einzelnen Forschungsfelder und dokumentieren eine künstlerische Praxis, die sich in einem fortwährenden Prozess befindet und sich in unregelmäßigen Abständen in Objekten und Installationen materialisiert.

Das Vorwort von Wiebke Gronemeyer widmet sich dem Spannungsverhältnis von Kommunikation und künstlerischer Produktion im Kollektiv, während Florian Waldvogel im Gespräch mit den Künstlern den Blick auf die Formensprache und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Kategorien von Raum und Ort in den künstlerischen Arbeiten wirft.

 

Buch

 

Eggert/ Ricklefs: REFRAKTOR

 

Texte von Wiebke Gronemeyer und Florian Waldvogel

in Deutsch und Englisch

 

Konzeption und Gestaltung: Janine Eggert/ Philipp Ricklefs/ Bastiana Stutterheim

 

104 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen

Paperback, Preis 16 Euro

ISBN 978-3-941613-25-6 Textem Verlag 2010

 

Gefördert durch die Behörde für Kultur, Sport und Medien Hamburg

 

 

Bestellen unter versand(at)textem.de

 

 

Textem Verlag

Gustav Mechlenburg, Gefionstraße 16,

D-22769 Hamburg

Telefon (+49) 0-1705810536

E-Mail: post(at)textem.de

 

Textem-Kulturmagazin www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

 

Auslieferung für Buchhändler:

SOVA, Fax: 069 / 41 02 80

 

Konto: Gustav Mechlenburg, Textem Verlag

Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50, KNr. 1251125322 Umsatzsteuer-Identifikations-Nr.: DE225225354