Autorin

Doro Wiese ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Düsseldorf. Sie lehrt und forscht zu den Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Bedingungen und künstlerischen Ausdrucksformen. Dabei geht es ihr vorrangig darum, die Bedingungen von alternativen Visionen auf Geschichte und Gerechtigkeit zu erkunden. Diese Themen kommen in zahlreichen Publikationen zur Sprache, unter anderem in ihrer Monografie The Powers of the False.

Inhalt

Die Faust als Symbol des Widerstands ist zum Klischee erstarrt. Wie kann und sollte es reaktiviert werden? Welcher Umgang mit Geschichte und Gesellschaft ist möglich und wünschenswert? Und was genau steht einer Öffnung zum sozialen Beteiligtsein im Wege?

Entlang zweier Kunstwerke von Anna Lena Grau soll diesen Fragen nachgegangen werden. Zentral stehen dabei Affekte, Informationen, zeitliche Dauer, digitale Körperformationen und neoliberale Selbstbilder sowie die Möglichkeit, Kommunikation, Arbeit und Miteinander neu zu gestalten.

Buch

 

Doro Wiese: F - Faust

Kleiner Stimmungs-Atlas in Einzelbänden Bd. 21

Hg. Gustav Mechlenburg, Nora Sdun 

Gestaltung: Christoph Steinegger/Interkool

 

Textem Verlag, Hamburg 2018 

Druck: Druckhaus Köthen 

ISBN: 978-3-86485-136-0

160 Seiten, 16 Euro