Autoren

Jorinde Schulz ist Autorin, Agentin und Aktivistin.

 

Kilian Jörg ist Philosoph und Künstler.

 

Beide sind Mitglieder des Kollektivs philosophy unbound und experimentieren als Autorenduo seit Jahren mit alternativen Schreibformen für Philosophie.

Inhalt

Das Berghain als Kondensat von Subkultur, als masturbatorisches Ereignis, als Geldmaschine. Über Subjektivierungsweisen des Clubs, über Befreiung und Gleichschaltung.

»Die Clubmaschine« versteht sich als ein Mix aus Erfahrungsbericht, philosophischer Analyse und historischer Erzählung, der »das Berghain« als Inbegriff der Berliner Clubkultur unter die Lupe nimmt. Das Buch ist kein verklärender Szenebericht, sondern der Versuch, aus der Dunkelheit eines Clubs makropolitische Spannungen, Tendenzen und Widersprüche unserer Gesellschaft ans Licht zu bringen, den Untergrund dieser Maschinenliebe zu ergründen und das postindustrielle Lebensgefühl zu verstehen.

Ein Zeitporträt anhand eines der angesagtesten Clubs der Gegenwart.

Buch

 

Kilian Jörg und Jorinde Schulz: Die Clubmaschine (B – Berghain)

 

Kleiner Stimmungs-Atlas in Einzelbänden Bd. 20

Hg. Gustav Mechlenburg, Nora Sdun 

Gestaltung: Christoph Steinegger/Interkool

 

Textem Verlag, Hamburg 2018 

Druck: Druckhaus Köthen 

ISBN: 978-3-86485-134-6

215 Seiten, 16 Euro

 

Bestellen unter: versand(at)textem.de

 

 

Textem-Kulturmagazin http://www.textem.de

Pressestimmen: Textem in den Medien

 

Auslieferung für Buchhändler:  

SOVA, Fax: (06181) 9088073