Inhalt dieser Ausgabe

Editorial

 

Pascale Hassoun: Der Neid (L'envie)

 

Karl-Josef Pazzini: Ekel in der Übertragung

 

Olivia Dauverchain: Hass in der Liebe, Hass auf die Liebe

 

Robert Langnickel: Angst als via regia zum Sein – Annäherungen an Heidegger

 

Johannes Kleinbeck, Claire Nioche: «Der Körper, der in der Sprache wohnt». Anmerkungen zum Affekt zwischen Psychoanalyse und Phänomenologie

 

Marcus Coelen: Prolegomena zu einer Schreibung der Affekte

 

Vier Buchbesprechungen:

 

Christoph Zimmermann

Nathalie Jaudel: La légende noire de Jacques Lacan – Elisabeth Roudinesco et sa méthode historique

 

Carsten Wonneberger

Insa Härtel, unter Mitarbeit von Sonja Witte: Kinder der Erregung. «Übergriffe» und «Objekte» in kulturellen Konstellationen kindlich-jugendlicher Sexualität

 

Sulgi Lie

Johannes Binotto: Tat/Ort. Das Unheimliche und sein Raum in der Kultur

 

Hans-Dieter Gondek

Manfred Riepe: Der große Andere und der kleine Unterschied. Freud, Lacan, Saussure und die Metapher des Geschlechts

 

Abstracts und Schlüsselwörter d / f / e

RISS #82 - AFFEKTE

Mit Beiträgen von: Pascale Hassoun, Karl-Josef Pazzini, Olivia Dauverchain, Robert Langnickel, Johannes Kleinbeck, Claire Nioche und Marcus Coelen

 

RISS #82 (2015/2) 

Thema: Affekte (Neid, Liebe, Hass, Ekel, Angst, u.a.)

Erscheinungsdatum: 10.2015

Softcover, A5, 136 S., 22,- € / 24,- Fr.

ISBN 978-3-03846-015-2

Bestellung und Downloads

Downloads

Editorial

Abstracts

 

Bestellung

Via Email an post(at)textem.de

und via PayPal

 

HEFT BESTELLEN (22,- € + 3,- € Versand):




HEFT ALS PDF BESTELLEN (18,-€):